Der Heimwerker-Thread

#1
Hallo zusammen,

aus gegebenem Anlaß, hier mal ein neuer - und wie ich hoffe - aufschlußreicher Thread.

Hier geht es ums Heimwerken a la Tim Taylor - nur soll es nicht, wie in der Sitcom im Chaos enden, sondern eher so, als hätte Al Borland Hand angelegt :D
Willkommen sind alle Amateure und natürlich auch Profis, die wertvoll Tipps aus ihren Fachbereichen geben können.

Mein gegebener Anlaß war meine total verranzte Küche, in der ich seit knapp 3 Jahren hause... Geldmangel hat mich dazu gezwungen, lange Zeit mit den Möbeln der Vormieterin auskommen zu müssen und aus den vorhandenen Dingen nicht wirklich viel machen zu können.
Zuletzt gab es seitens meines Arbeitgebers eine Prämie (1.000 Dank!!), die es mir ermöglichte, endlich einmal ein paar Dinge umzusetzen.
Zusammen mit einem Freund machte ich mich dann ans Werk.

So sah es vorher aus:






Zur Bausubstanz:
Das Haus ist Baujahr 1890/1898 (irgendwo in diesem Zeitraum) und so waren an den Wänden aufgrund der vielen Mieter, der ständigen Umbaumaßnahmen und der beim Bau verwendeten Materialien, die Arbeiten teilweise abenteuerlich.
Die Wände sind natürlich nicht in einem 90-Grad-Winkel gebaut, sonder deutlich weiter (95 bis 100 Grad), der Boden ist uneben, die Decken auch... alles ist krumm und schief. Die Backsteine in den Wänden sind mit Ziegeln eingefaßt. Der Putz ist teilweise uralter Sandputz, der beim Bohren von Löchern einfach von der Wand abfällt.

Wir wollten ursprünglich alle Möbel selbst bauen, haben uns dann aber doch dafür entschieden, das vorhandene zu nutzen, dieses aber teilweise umzubauen und/oder zu erweitern.
Den Herdschrank haben wir bspw. auseinander genommen und stabilisiert. Die anderen Schränke teilweise ebenso und anschließend verkleidet.


Das benötigte Werkzeug:
- Handkreissäge
- Stichsäge
- Bohrmaschine
- Akkuschrauber
- Zirkel
- Hammer
- Schrauben, Dübel, Nägel und Schlagdübel
- Schwingschleifer
- Dreiecksschleifer
- Lochkreissäge
- Farbe, Pinsel und Rollen
- Lacke
- Schraubendreher
- Bleistifte
- Zollstöcke
- Wasserwaage
- und noch so einiges mehr...


Am Ende sah es so aus:


Es ist allerdings noch nicht ganz fertig ;)
 

laughing lucifer

Against Automobile Obesity
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Tekkenpowerslave
#2
sieht schön aus :okay:

nur die waschmaschine...
dat drückt einem die augäpfel nach hinten8)

(beißt sich halt irgendwie...aber man muss mit dem platz auskommen den man hat)

die arbeitsplatte bringt schöne helligkeit rein:D
 
#3
Das war leider absolut die einzige Möglichkeit, die WaMa unterzubringen :I
Aber es gibt auch noch den Plan, das Ding an die übrigen Optik anzupassen. zB braun lackieren... mit Goldelementen versehen... denn es gibt noch einen Schrank unterm Fenster, der etwa so aussieht:

 

laughing lucifer

Against Automobile Obesity
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Tekkenpowerslave
#4
wenns von den anschlüssen her geht, warum nicht8)

wenn sie weiter unter die zeile passen würde hätt ich einfach sowas vorhangähnliches genommen...
aber haben halt ne ordentliche tiefe:pfeif:
 
PSN-Name: philley
Spielt gerade: Elite Dangerous
#13
Mal ernsthaft: Für mein Verständnis gehören Haustiere nicht auf die Arbeitsfläche einer Küche (Möbel generell), wo im Idealfall Lebensmittel verarbeitet/zubereitet werden.

Ich setze ja auch nicht meinen Labrador auf die Küchenschränke. Mal angenommen die Katzen gehen auch nach draussen,...:sick: MAHLZEIT!
 
#14
Mal ernsthaft: Für mein Verständnis gehören Haustiere nicht auf die Arbeitsfläche einer Küche (Möbel generell), wo im Idealfall Lebensmittel verarbeitet/zubereitet werden.

Ich setze ja auch nicht meinen Labrador auf die Küchenschränke. Mal angenommen die Katzen gehen auch nach draussen,...:sick: MAHLZEIT!
nicht nur fuer dein verstaendnis
 
#15
So, Amazon ist einfach geil :)
Akkuschrauber war heute früh schon da - und die ersten Tests zeigen, daß es ein echt geiles Teil ist.
Am Wochenende geht es mal in den richtigen Praxistest.


Edit:
Hab grade mal den Akku voll geladen.
Beeindruckende Power!! Hab mal schnell die 12er Holzfräse getestet. Das Ding geht durchs Holz wie Butter.
 
Zuletzt editiert:
#16
Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, ob es von Makita Systainer als Zubehör gibt, die speziell zu deren Akkuschrauber passen?

Ich habe mir nämlich grade eine Makita Stichsäge gegönnt, die einem recht praktischen Systainer geliefert wurde; mein Akkuschrauber kam aber "nur" in einem Koffer.
 
Spielt gerade: Ringelpiez touch
#17
Bei Stichsägen scheint das Standard zu sein. Die von Festo kommen auch in einem Systainer ... sogar die Handkreissägen.
Akkuschraube hab ich noch nie in einem Systainer gesehen ... weder von Makita noch von sonst einer Firma.

---------- Beitrag um 23:50 Uhr hinzugefügt ---------- Vorheriger Beitrag um 23:46 Uhr ----------

Ich seh gard auch die Schrauber gibt's in Systainern ...
http://www.makita.de/system-tipp.0.html
Aber ob man die einzeln kaufen kann ... ich hab jetzt nichts gefunden aber die Seite ist recht umfangreich ...
 

laughing lucifer

Against Automobile Obesity
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Tekkenpowerslave
#19
das is so nen verpackungssystem...
ne spezielle box wenn du willst
haben viele um ihre sachen in lieferwagen gut zu verstauen...
 
Spielt gerade: Ringelpiez touch
#20
Ja durch ihre Form sind die halt einfach zu verstauen und zu sichern. Der große Vorteil ist auch das man sie, wenn man sie aufeinander stellt, einfach Verbinden kann. So kann man ganz leicht mal eben drei Werkzeuge tragen und hat noch eine Hand frei.
Ich gaub Festo verkauft die auch ohne inhalt ... ein passendes inlay kann man ja vielleicht selber machen ...
 
Top