Genshin Impact (BOTW Klon)

systems, systems, systems, systems
PSN-Name: oOevinixOo
#1


Hersteller:
Entwickler: miHoYo
Genre: Action-Rollenspiel
Anzahl der Spieler: Single / Mehrspieler
Technische Daten(Auflösung/Framerate): -
Release Datum: 2020 für PC, PS4 und IOS - Aktueller Stand


Webseite: https://genshin.mihoyo.com/en - Mit aktuell einem BETA Sign up, man muss eine Umfrage mitmachen.

Manga zum Spiel: https://genshin.mihoyo.com/en/manga

Bilder:
,
,
,
,
,
,
,
,
,

Trailer/ Gameplay:
Closed Beta Footage:
Coop Gameplay:

Coop Dungeon:
https://www.youtube.com/watch?v=NYW5H-GxPRE

Get ready for wondrous adventures in a whole new world! Proudly presented by miHoYo — Genshin Impact — an open-world action game, is officially revealed! In the world of Teyvat — where beliefs in "The Seven" converge — epic adventures await, fearless adventurers! Let's take on this new world together!

Fun fact, die Fans auf der China Joy reagierten gar nicht glücklich über den Trailer. Es gab Mittelfinger, Switches wurden hochgehalten aus Protest und einer hat sogar seine PS4 auf den Boden geschmissen. Näheres in dem Artikel:
https://kotaku.com/zelda-fans-protest-smash-ps4-over-very-similar-chinese-1836963210
 
Zuletzt editiert:
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: verrückt
#6

Hab ja vollstes Vertrauen in Mihoyo, nachdem die mich jeden Monat aufs neue bei Honkai Impact überraschen, bin ich hier extrem gespannt wie mutig die werden :D
Wenn die auch nur halb so experimentierfreudig sind wird es auf alle Fälle super.
 
#11
So, Prolog eben beendet.
Bisher soweit ganz gut. Macht mir persönlich mehr Spaß als Breath of the Wild weil es sich einfach angenehmer spielen lässt. So einige Sachen die mich bei Zelda gestört haben, haben sie hier weggelassen wie z.B. das die Waffen kaputt gehen oder dieser bekloppte Kälteeinfluss der einem permanent Schaden verursacht hat wenn man nicht dagegen geschützt war.
Aber ansonsten sind die Parallelen zu Zelda stark erkennbar aber lieber gut geklaut als schlecht selber gemacht.
Mal schauen wie lange es mich bei Laune halten kann.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Xx-Ludwig-xX
#12
Ich habe gestern auch mal reingeschaut und bin noch nicht richtig überzeugt.
Allein diese ganze Menüführung ist total umständlich. Erinnert halt alles an klassische MMOs auf dem PC und ist für den Controller dürftig umgesetzt.
Außerdem habe ich regelmäßig kleine Aussetzer, wenn irgendetwas auf der Welt lädt.
Werde aber spätestens am Wochenende noch mal genauer reinschauen, will zumindest den Multiplayer Part probieren. Eventuell taugt der was und man kann Bosse umlegen und Loot sammeln.
 
#13
Wie ist das Game denn sonst so aufgebaut. Kann man wie in botw den Weg nehmen wie man will? Kann man auch alles hochklettern, was man will?
Wie sind die Animationen und die Musik so? Auch eher dezente Musik oder in your face?
Ist das Kampfsystem Action basiert oder mehr rpg?
Hat man die Welt designed. Also so gestaltet, dass es immer was interessantes zu finden gibt. Oder einfach nur schnellstmöglich vollgeballert und es fühlt sich zusammenhangslos an?
 
#16
Ja ist komplett free 2 play.
Man hat natürlich wie bei diesen Games üblich, die Möglichkeit sich Vorteile wie bessere Waffen usw mit echt Geld zu kaufen was aber wiederum an dieses bekloppte Glückspiel System gekoppelt ist wo man nicht weiß was man letzten Endes bekommt. Komme aber auch super mit den im Spiel vorhanden Waffen klar.
Einen Erlbeniss-Pass (Battle-Pass) gibt es auch den man kaufen kann aber ich unterstütze solche Systeme nicht.
Soweit ich das bisher mitbekommen habe kann man insofern die Storyline es nicht verbietet, überall hin auf der Map.
Es ist halt wie schon so oft erwähnt ein Breath of the Wild Klon macht aber einiges besser als das Original.
Klettern, Schwimmen und gleiten verbraucht Ausdauer die man wiederum an solchen Statuen erhöhen kann.
Das Kampfsystem ist sehr auf die Elemente (Feuer, Wasser, Wind usw) fokussiert.
Heute Abend Mal schauen wie es weitergeht.
Die Story wirkt auch recht interessant.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: NiER: Automata
#17
Also für F2P finde ich es nach einigen Stunden jetzt schon ziemlich gut. Man muss natürlich das Design mögen, als Anime-Fan komme ich damit gut klar und finde es echt ganz putzig. In der englischen Sprachausgabe, bleibt auch der Humor nicht auf der Strecke - die deutschen Texte sind da schon etwas trockener, aber doch größtenteils sauber umgesetzt.

Bin jetzt erst Abenteuer-Level 11 und meine Chars sind zwischen 15 und 19. Bisher ist es kein Problem die meisten Gegner auszuleveln.
Wenn man kein Progress-Fanatiker ist, dann muss man bisher auch nicht viel Spielzeit investieren.
Questverfolgung funktioniert auch ganz gut und die Kampfmechaniken sind eingängig und gehen gut von der Hand. Crafting/Equiment-Tuning bisher ganz übersichtlich.

Schön ist, dass die Dungeons nicht so lang sind (bisher), d.h. man kann auch mal kurz am Abend in der Woche nochmal reinschauen und auch in der offenen Welt überall ausloggen und wieder einsteigen. Für Feierabend-Spieler sehr schön.

Ich bin gespannt wie es aussieht, wenn der Abenteuer-Level 16 erreicht ist und man zusammen online spielen kann. Werde das dann mal mit unserem älteren Sohn ausprobieren. Sichtbar sind alle aus der Friendslist, die es spielen schon jetzt.


 
#18
Bin mit der Main Story soweit sie bisher geht durch und muss sagen, es wird langsam langweilig.
Vor allem wenn man dann ließt das es Story technisch erst nächstes Jahr weitergehen soll. Keine Ahnung ob ich das Game dann überhaupt noch zocke.
Auch der Zeitpunkt an dem die Story derzeit endet ist irgendwie merkwürdig, passiert alles ziemlich abrupt und denke Mal das selbst wenn es dann irgendwann weitergeht, ziemlich viel von dem Momentum verloren gegangen ist.
Eigentlich schade weil es wirklich Spaß macht und auch die Story ziemlich gut inszeniert ist.
 
Zuletzt editiert:
Top