The Wire - Review der Serie auf DVD

#1


Einleitung:
The Wire ist eine amerikanische Krimi-Serie des Sender Home Box Office (HBO). Dieser Sender ist seit langer Zeit dafür bekannt, besonders hochwertige TV-Serien zu produzieren, die mittlerweile pro Folge Spielfilm-Format angenommen haben. Zu deren bekannten Formaten gehören u.a. DIe Sopranos, True Blood, Six Feet Under, Band of Brothers, Boardwalk Empire und Game of Thrones.

The Wire wurde von einem ehemaligen Polizei- und Gerichtsreporter ersonnen und gilt unter Experten heute als die vielleicht realistischte Polizei-TV-Serie im amerikanischen Fernsehen - viele anderen Serien weltweit werden heute an dieser gemessen. David Simon, der Schöpfer der Serie hat auch schon die Vorlage zur Sendung Homicide geliefert und wirft somit einiges an Erfahrung in den Ring.
Die Serie spielt in Baltimore im US-Staat Maryland. Baltimore gilt als eine der gefährlichsten Städte der USA, in welcher jährlich bis zu 300 Morde (im Schnitt) verübt werden, der Drogenhandel blüht und die Korruption seitens der Politik die Stadt beinahe handlungsunfähig gemacht hat.

Insbesondere zeichnet sich die Serie durch die extrem realistische Zeichnung der Charaktere, sowie die tiefen Einblicke in die politischen und sozialen Strukturen der Stadt und ihrer Organe aus. Besonders die Schauspieler mit eigenen Lebenserfahrungen in Baltimore geben der Serie ein hinreichend glaubwürdiges Gesicht. Dazu zählen u. a. Sonja Sohn als Detective Kima Greggs und Felicia Pearson. Sonja Sohn hat in ihrer eigenen Geschichte viel erlebt und war u. a. drogenabhängig; Felicia Pearson entstammt direkt dem Baltimore-Milieu.

Die Serie sollte komplett geschaut werden, da sich von Anfang bis Ende ein roter Faden durch die Geschichte zieht und die verfügbaren 5 Staffeln beinahe wie ein extrem langer Spielfilm wirken.

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=9feD6MDcM1E[/ame]


Die Staffeln teilen sich wie folgt auf:

Staffel 1:
Beginn des Einblicks in die Subkulturen Baltimores; Ort sind die Straßen der Stadt und die Drogenprobleme. Die Hauptpersonen werden eingeführt und deren Charaktere und Beziehungen herausgearbeitet.

Staffel 2:
Spielt im Wesentlichen im Hafen und führt weitere Personen ein, die in den weiteren Staffeln dann erneute Auftritte haben oder genauer in die Handlung eingewoben werden.

Staffel 3:
Die dritte Staffel ist wieder im innerstädtischen Bereich angesiedelt und widmet sich erneut intensiver dem Drogenhandel; gleichzeitig wird die kommunalpolitische Komponente aufgebaut.

Staffel 4:
In Staffel 4 rückt das städtische Schulsystem in den Fokus der Handlung und wie die sozialen Probleme dort ggf aufgefangen werden können.

Staffel 5:
Bezieht die Medien der Stadt in die Handlung mit ein. Es kommt zum neuen Handlungsklimax und die einzelnen Handlungsstränge aus den vorherigen Staffeln werden aufgelöst.

Interessant ist auch die Titelmusik, die pro Staffel jeweils von einem anderen Interpreten eingespielt wurde.

Auf den DVDs sind noch einige Extras untergebracht, die aber nicht sonderlich aus dem Rahmen fallen. Insgesamt bietet die DVDs ein sehr schönes Bild, lediglich bei Staffel 4 sind mir permanente Artefakte im oberen Bildbereich aufgefallen. Die komplette Serie wurde im damaligen TV-Seitenverhältnis 4:3 aufgenommen und auch so auf die Scheiben gepreßt. Klar: anfangs stören die Balken an den Seiten etwas, aber die Serie ist so intensiv, daß einem das schon nach wenigen Minuten nicht mehr auffällt.

Hauptcharakter der Serie ist zweifellos der Polizist Jimmy McNulty, der seine manischen Charakterzüge nicht in den Griff bekommt und immer wieder mit sich und den Kollegen, sowie Vorgesetzten ins Unreine kommt. In Staffel 4 wird er etwas aus der allgmeinen Handlung herausgenommen.
Ich mag Krimiserien eigentlich überhaupt nicht... und vielleicht ist das gerade ein Anreiz für Interessierte; denn selten hat mich eine Serie so gefesselt. Ich jonnte gar nicht mehr aufhören, diese zu schauen, ich mußte immer wissen, wie es weitergeht. Und so habe ich mir nicht nur eine Nacht um die Ohren geschlagen...


 
systems
PSN-Name: dermo18
Spielt gerade: RDR2
#4
Nachdem ich Dexter in wenigen Tagen komplett angesehen habe, muss ich erstmal ein wenig Abstand von Krimi-Serien nehmen - es wird sonst zu viel.
Habe tatsächlich die erste Folge von The Wire angesehen und hab's dann irgendwann ausgemacht, weil ich dachte: Boa lasst mich mit euren Detektives, Officers und bla bloß in Ruhe! :D
Läuft ja nicht weg, vielleicht schaue ich es im Laufe des Jahres noch an...

Ist übrigens die Lieblingsserie von Barack Obama! :D
 
PSN-Name: Shemsen
Spielt gerade: Twister mit deiner Schwester
#5
Durch die erste Staffel musste ich mich damals durchquälen. Kam mit den ganzen Charas nicht klar und fand's nicht sonderlich spannend. Aber es wird dann wirklich zur besten Serie aller Zeiten (gleichauf mit The Shield).
 
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: philley
Spielt gerade: ED, NMS, Wreckfest
#7
Hach,.....Folge 5 durch und es bombt Storytelling-technisch alles weg was bisher da gewesen ist,...

fuck fuck, fuck fuck fuck fuck, fuck fuck fuck, fuck fuck fuck, fuckedi fuck, fuck fuck fuck,... ;)

~yey~
 
Zuletzt editiert:
Top