POLITIK

Welche Partei werdet ihr bei der Bundestagswahl wÀhlen?

  • SPD

    Votes: 5 10,9%
  • CDU/CSU

    Votes: 2 4,3%
  • FDP

    Votes: 6 13,0%
  • Die GrĂŒnen

    Votes: 17 37,0%
  • Die Linke

    Votes: 4 8,7%
  • AfD

    Votes: 3 6,5%
  • Die PARTEI

    Votes: 2 4,3%
  • Sonstige

    Votes: 7 15,2%

  • Total voters
    46
  • Umfrage geschlossen .

.ram

Editor in Chief
Team-Mitglied
PSN-Name: dethforce
Weiß nicht, wie ich es interpretieren soll.

Wir kaufen Autos und leasen nicht und da uns der Wertverlust (~50 % nach den ersten 3 Jahren) zu hoch ist, wird es immer ein gebrauchtes Auto.
Wenn es fĂŒr gebrauchte E-Autos auch noch eine PrĂ€mie geben wĂŒrde, worĂŒber auch wĂ€hrend der Diskussionen gesprochen wurde, wĂ€ren die einen Blick wert.
.
das war nicht abwertend gemeint - nur eben - aus meiner sicht - realitĂ€tsfern. gerade bei den e-schleudern wĂŒrde sich ein subventioniertes abo-modell anbieten. besser als laden fĂŒr lau oder einsparung der kfz-steuer.

aber was mach ich mir vor, den herstellern werden dann sicherlich andere wege einfallen, wie man den kunden das geld aus der tasche ziehen kann. sei es mit kuriosen ausstattungspaketen oder werkstattintervallen, die jenseits von gut und böse sind - irgendwie muss man ja den ĂŒberteuerten ölwechsel kompensieren.
 
Ist das Abo Modell nicht eine andere Form des Leasings?
Das wird ja bereits gefördert.

Gebrauchte E-Autos werden auch gefördert, allerdings unter Bestimmungen (nicht Àlter als 1, nicht mehr als 15.000 km und nicht bereits bei der Förderung eingereicht).
Warum nicht staffeln (nach X Jahren noch Betrag Y) oder Gebrauchte zumindest attraktiv genug machen, damit man nicht zum Verbrenner greifen muss oder möchte?
Ich nannte ja ein Beispiel, wie viel teurer die E-Autos sind und dann kommen ja weitere EinschrÀnkungen hinzu.
Akku, Aufladestationen, Dauer der Ladung, Reichweite etc.

Hybriden sollte man aus der Förderung herausnehmen oder noch stÀrker nach Reichweite einer Akkuladung schauen.
HĂ€tte man bereits zu Beginn machen mĂŒssen.
 
PrĂ€mien auch fĂŒr die anbieten und zwar gestaffelt bzw. fĂŒr versch. FĂ€lle.
Ein gebrauchter Verbrenner ist gĂŒnstiger als ein gebrauchtes E-Auto.
Warum soll ich letzteres nehmen, wenn die Aufladung an der SĂ€ule lange dauert, es viele versch. Systeme dafĂŒr gibt, die Reichweite nicht so groß ist usw.?
Man will den Wandel, aber diese Autos auch im Gebrauchtsektor nicht attraktiver machen.
Mein nÀchster wird daher wohl wieder ein Verbrenner werden.
 
Hi Leute! Ich komme gerade vom einkaufen, das war gegen 8:30 Uhr.
Es gab leider nur eine Partei, die Werbung gemacht hat.
Wo sind/waren Die GrĂŒnen, schlafen die Alle noch?




Leute ich bin kein Raser! (wichtig)
Trotzdem kÀmpfe ich gegen ein Tempolimit auf den Autobahnen.
Diese Freiheit möchte ich unbedingt behalten.
"Toi Toi Toi" fĂŒr Sonntag.
Jede Stimme zÀhlt... :kafee:
 
Gut, ich habe in meinem Leben auch schon das Gaspedal durchgedrĂŒckt und die 200 ĂŒberschritten.
Dennoch wĂ€re ich fĂŒr 130 km/h (auf mehr sind afaik die LKWs nicht zugelassen) und mit der Option (!) bei einigen Stellen auf 140 km/h freizugeben (wenn rechts LKWs mit 130 fahren und man links vorbei möchte).

Ich weiß noch, was ich gesagt habe und möchte irgendwie schon ein Auto haben, was theoretisch die 200 km/h packt, dennoch wĂ€ren limitierte Motoren auf dann 140 km/h eine Idee (Idee!).
In Frankreich, Österreich etc. gibt es Tempolimits von 130 km/h und 10 zusĂ€tzliche km/h sollten fĂŒr das Überholen von LKWs drin sein.
Wozu mĂŒssen es 260 km/h oder mehr sein?
Ich wollte nur das Auto mal bisschen austesten, wĂŒrde aber auch ohne solche Tests gut leben können.~ewbte~

Welche Vorteile ergeben sich durch erhöhte Geschwindigkeiten?
crackking ist z.B. fĂŒr Klimaschutz* und will unbedingt in Deutschland Umsetzungen sehen, aber beim Auto hört es dann auf?
Ja, er sagte nur "ich bin kein Fan", aber sollte man denn nicht die Umsetzung wĂŒnschen?


*Bei hohen Geschwindigkeiten verbrauchen alle Fahrzeuge ĂŒberdurchschnittlich viel Kraftstoff. Hoch bedeutet ab rund 140 km/h. Nach Angaben des ADAC verbraucht ein Mittelklasseautos um bis zu zwei Drittel mehr Kraftstoff, wenn es statt 100 km/h mit 160 km/h ĂŒber die Autobahn fĂ€hrt.05.08.2020
 
systems, systems, systems, systems
PSN-Name: tiro_opx
Deutschland ist, wenn man links 200 fĂ€hrt und man stĂ€ndig in den RĂŒckspiegel schaut weil ja immer noch einer kommen könnte der es eiliger hat :ugly:

Ich bin im Juni ca. 1.300 km (hin und rĂŒck) ins AllgĂ€u gefahren und musste mich dank Dachbox und FahrradtrĂ€ger an die 130 km/h halten und es hat mich nicht gestört.
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
crackking ist z.B. fĂŒr Klimaschutz* und will unbedingt in Deutschland Umsetzungen sehen, aber beim Auto hört es dann auf?
Nö, habe ich nicht gesagt. Ein Tempolimit ist sinnvoll. Wenn die Autobahn frei ist, fahre ich gerne mal 150 oder schneller. Aber wann kommt das schon mal vor? Hier im Ruhrgebiet kann man froh sein wenn man in der Woche noch 130 erreicht. Von daher wĂ€re das kein großer Einschnitt.

Dank der Pandemie hat sich mein Verhalten sowieso geĂ€ndert. FrĂŒher musste ich tĂ€glich pendeln, hab tatsĂ€chlich 1 Monat vor dem ersten Lockdown ein neues Auto dafĂŒr gekauft und jetzt habe ich in anderthalb Jahren glaube ich 5x das BĂŒro besucht und es ist absehbar das sich dies nicht mehr grundlegend Ă€ndern wird bei uns. Und das Auto einfach stehen lassen ist die beste Möglichkeit CO2 zu sparen :)
 

crack-king

Administrator
Team-Mitglied
systems, systems, systems, systems, systems, systems
Bitte den zweiten Satz nicht weglassen:P
Du möchtest Klimaschutz, wĂ€rst aber auf der anderen Seite nicht fĂŒr ein Tempolimit?
So habe ich dein "ich bin kein Fan" interpretiert.
Es ist mir einfach egal. Wenn eine Partei das bringt, ist ok. Wenn nicht, ist das auch kein Beinbruch. Ich glaube da gibts gerade noch grĂ¶ĂŸere Baustellen in Sachen Klimaschutz.
 
Problematisch wird die Argumentation fĂŒr die BeschrĂ€nkung der Höchstgeschwindigkeit dann, wenn der generelle Umstieg vom Verbrenner zum E-Motor intensiv verfolgt wird. Verbrauch und Abgaswerte spielen nach dessen Vollzug keine bzw. bedingt eine Rolle. Mit einer Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung ist nach der EinfĂŒhrung jedoch nicht zu rechnen, und so bleibt es ein Scheinargument mit zeitlich begrenzter Wirkung. Die Errechnung der Verringerung von Verkehrstoten bleibt umstritten. Ein Verbot von Kreuzfahrtschiffen hĂ€tte eine höhere Wirkung und sollte damit vorangestellt werden. Die fĂŒnfzehn grĂ¶ĂŸten Kreuzfahrtschiffe der Welt erzeugen Abgaswerte in der GrĂ¶ĂŸenordnung des gesamten Autoverkehrs weltweit (auch wenn die Errechnung dieser Zahlen durchaus umstritten ist, deswegen mit Vorsicht behandeln). Eindeutig bleibt, dass der Individualverkehr und die Notwendigkeit des Autos als Transportmittel vor der Freizeit- und Tourismusbranche zu priorisieren ist und jede EinschrĂ€nkung in diesem Bereich keine leichtfertige Entscheidung sein darf.
 

Mobimpe

( ͥ° ͜ʖ ͥ°)
systems
Spielt gerade: PokemonGo
Die riskante Fahrweise (drĂ€ngeln, nötigen) is imho der wichtigste Grund fĂŒr ein Tempolimit. Wegen 2% Arschlöchern auf deutschen Straßen kein Tempolimit zu haben ist unverantwortlich und unsinnig.
der deutsche Michel ist zu dumm fĂŒr Reißverschlussverfahren aber 200+ Fahrn is ok 


wenn ein Tempolimit dann noch was fĂŒrn Klimaschutz bringt, win-win. Und ja, mir ist bewusst, dass es auch bei Tempolimit Arschlöcher gibt. Deswegen mehr Kontrollen und viiiiiiel höhere Strafen.
 
Top