Alan Wake II

systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: maxmontezuma
Spielt gerade: Hogwarts Legacy
#25
Ich hoffe die Verkaufszahlen werden stinken, ohne physical Release :giggle: Wird wahrscheinlich nicht so sein, aber man darf ja noch hoffen. Anders raffen die das ja eh nicht, dass physical Releases noch gewünscht sind. Ich werde definitiv auch nicht digital kaufen, erst recht nicht zum Vollpreis.
 

Phone

Well-known member
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
#27
Ich kann ehrlich gesagt nicht wirklich nachvollziehen wie diese digitalen Preise zustande kommen. Das sind weit mehr als 10 Euro plus den die machen... Die ganze Logistik, Verpackung etc fällt alles weg.
Wenn man das im Hinterkopf hat dann nehmen die für die digitale Versionen mehr als für die Disc Version also im allgemeinen.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: BillMorisson
Spielt gerade: Super Mario RPG
#28
Ich kann ehrlich gesagt nicht wirklich nachvollziehen wie diese digitalen Preise zustande kommen. Das sind weit mehr als 10 Euro plus den die machen... Die ganze Logistik, Verpackung etc fällt alles weg.
Wenn man das im Hinterkopf hat dann nehmen die für die digitale Versionen mehr als für die Disc Version also im allgemeinen.
Oh das ist ganz simpel: Gier.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
#35
Ich hoffe die Verkaufszahlen werden stinken, ohne physical Release :giggle: Wird wahrscheinlich nicht so sein, aber man darf ja noch hoffen. Anders raffen die das ja eh nicht, dass physical Releases noch gewünscht sind. Ich werde definitiv auch nicht digital kaufen, erst recht nicht zum Vollpreis.
Scheiße... okay muss ich wieder mal den Arsch vom Dienst spielen.

Also wenn das floppt, hat der Dev Probleme. Warum zB nur digital und nicht im Handel? Weil man vlt keinen Publisher gefunden hat, der nach dem Flopp (war es leider) Alan Wake 1 Alan Wake 2 ins Regal gestellt hat?

Man hat das Interesse an der Marke und einem Lade-Release ja mit dem Remaster des Vorgängers ausgelotet (und das war damit auch der PS4-Erstrelease) und das Ergebnis war laut Epic und Remedy enttäuschend.

Remedy kann das alleine nicht. Die sind ein reiner Dev, die brauchen einen Partner der das ins Regal stellt. Ein EA, ein T2 oder Microsoft.
Für Alan Wake 2 haben sie nur Epic als Publisher gefunden und die haben eben Null Bock auf Regal (eben auch weil das Remaster so schlecht lief)

Also nochmal zusammen gefasst:
Teil 1 super exklusiv auf der 360, einer Plattform wo Exklusives noch gut gingen (nicht wie bei der One): trotz großer Marketing-Masche von MS -> Alan Wake hat sich schlecht verkauft
Teil 2 war schnell in Entwicklung, MS hat nein gesagt und nur das Standalone-Addon finanziert
Seitdem Suche nach Publisher.
Quantum Break: neues supertolles Exklusiv für MS -> keine Fortsetzung, kein Interesse an einer Fortführung der Beziehung mit Remedy
Arbeit an Control: hier hat man nur den europ. Publisher 505 gefunden. Spiel war auch super schnell in den Sales, aber immerhin hat 505 für Teil 2 unterschrieben (keine Ahnung wie groß das Budget dort ist)
Endlich hat man für Alan Wake 2 einen Publisher gefunden, aber bevor Epic das in den Laden stellt, will man mal wissen, wie groß das Interesse ist und bringt in einem Schnellschuss Teil 1 als Remaster für alle gängigen Plattformen raus -> laut Aussage von Remedy enttäuschende Verkaufszahlen, Spiel ist schnell für den halben Preis zu haben
 

Hoagie

Well-known member
systems, systems, systems, systems, systems
Spielt gerade: Robocop
#36
Gibt es ein Grund das sich die Remedy Spiele schlecht verkaufen Alan Wake, Quantum Break und Control waren richtig gute Spiele, Story und Grafik waren immer einfach Spitze Gameplay war auch okay nicht so wie bei Max Payne aber trotzdem nichts schlechtes.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
#37
Ich würde aber auch sagen, es sind sehr spezielle Spiele. Alan Wake kam vlt zur falschen Zeit raus. Das eigentliche Shooter-Gameplay war jetzt ehrlich gesagt nicht so der Wahnsinn (mich haben vor allem größere Kämpfe genervt), aber es dürfte schon der Artstil sein, der viele davor abgeschreckt hat (weil um über das Gameplay zu meckern muss man das Spiel gekauft haben).

Die Horror-Spiele hatten in dieser Gen generell ein Problem und versuchten es SEHR in die Action-Richtung (sowohl Silent Hill, als auch Resident Evil) und Alan Wake wirkte wie irgendwo zwischen den Stühlen. Mich hat das interessiert und wenn man Twin Peaks mochte, MUSSTE man fast zuschlagen. Aber gab wohl nicht soviele Twin Peaks Fans die sich ein Spiel in der Richtung ihrer Lieblingsserie wünschten.

Quantum Break hätte eigentlich dann eher den Massengeschmack treffen können, aber war halt einerseits nur okay bis gut und kam andererseits auf der falschen Plattform raus (und hatte mit der "must watch" TV-Serie ehrlich gesagt ein bescheuertes Marketing-Konzept, aber war halt so von MS gewollt, aber haben damals ja auch Halo 5 fraglich beworben).

Control ist die DEFINITION von "spezielles" Game. Das sah toll aus, das spielte sich (meine Meinung) im Gegensatz zu Quantum auch endlich wieder 1A, aber das Setting um diese CIA-ähnliche Einheit, alles nur im Haus, sehr stilsicher aber auch recht eintönige Level usw.
Dürfte sich aber für 505 gut genug verkauft haben. Nicht fantastisch aber VERMUTLICH besser als Alan Wake.

Ist nur meine pers. Einschätzung, aber so wie Max Payne 1 und vor allem 2 hat mich nie wieder ein Remedy-Spiel gecatcht. Das war tolle Zeitlupen-Ballerei wie in Matrix, das hatte auch eine tolle Film Noir Story (klar auch nicht Massenkompatibel, aber das war der primären PC-Shooter Käuferschicht auch egal). Das boten die Spiele danach nie wieder. Ein Alan Wake blieb wegen der Story und nicht dem Gameplay in positiver Erinnerung, bei Max Payne war das umgekehrt.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: maxmontezuma
Spielt gerade: Hogwarts Legacy
#38
Scheiße... okay muss ich wieder mal den Arsch vom Dienst spielen.

Also wenn das floppt, hat der Dev Probleme. Warum zB nur digital und nicht im Handel? Weil man vlt keinen Publisher gefunden hat, der nach dem Flopp (war es leider) Alan Wake 1 Alan Wake 2 ins Regal gestellt hat?

Man hat das Interesse an der Marke und einem Lade-Release ja mit dem Remaster des Vorgängers ausgelotet (und das war damit auch der PS4-Erstrelease) und das Ergebnis war laut Epic und Remedy enttäuschend.

Remedy kann das alleine nicht. Die sind ein reiner Dev, die brauchen einen Partner der das ins Regal stellt. Ein EA, ein T2 oder Microsoft.
Für Alan Wake 2 haben sie nur Epic als Publisher gefunden und die haben eben Null Bock auf Regal (eben auch weil das Remaster so schlecht lief)

Also nochmal zusammen gefasst:
Teil 1 super exklusiv auf der 360, einer Plattform wo Exklusives noch gut gingen (nicht wie bei der One): trotz großer Marketing-Masche von MS -> Alan Wake hat sich schlecht verkauft
Teil 2 war schnell in Entwicklung, MS hat nein gesagt und nur das Standalone-Addon finanziert
Seitdem Suche nach Publisher.
Quantum Break: neues supertolles Exklusiv für MS -> keine Fortsetzung, kein Interesse an einer Fortführung der Beziehung mit Remedy
Arbeit an Control: hier hat man nur den europ. Publisher 505 gefunden. Spiel war auch super schnell in den Sales, aber immerhin hat 505 für Teil 2 unterschrieben (keine Ahnung wie groß das Budget dort ist)
Endlich hat man für Alan Wake 2 einen Publisher gefunden, aber bevor Epic das in den Laden stellt, will man mal wissen, wie groß das Interesse ist und bringt in einem Schnellschuss Teil 1 als Remaster für alle gängigen Plattformen raus -> laut Aussage von Remedy enttäuschende Verkaufszahlen, Spiel ist schnell für den halben Preis zu haben

Es gibt definitiv Publisher die Interesse haben, das Spiel auch auf Disc rauszubringen. Auf sich alleingestellt ist Remedy da sicherlich nicht. Für mich fühlt es sich nur so an, als will man weiterhin digital only pushen. Darauf habe ich keinen Bock.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: Der_Hutmacher
#39
Ich glaube auch, dass EPIC seine Finger im Spiel da hat. Sie haben das Spiel anscheinend auch zu 100% finanziert und aus diesem Grund ist es auch auf PC "Permanent Exclusive" nur für den EPIC-Store (wie auch schon der Remaster vom 1er), was auch einige vom Kauf dort abhält, wenn es nicht z.B. auf Steam erscheint.
Und der shitty Store, welcher jegliche Quality of Life Standards missen lässt, inkl. Epic's "schäbigen" exklusiven Deal-Praktiken, um Veröffentlichungen auf anderen Storefronts am PC zu verhindern, gehören eigentlich nicht unterstützt.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
#40
Ein Dev will IMMER sein Produkt an so Viele wie möglich bekommen. Wenn Laden dann umso besser und THQ Nordic...die machen gerade, weil ihr Disc-Geschäft so toll läuft und sie gerade mal keine Mrd-Finanzspritze bekommen haben ein Studio nach dem Anderen kleiner, einige sogar endgültig dicht.

Klar, Epic hat ihnen sicherlich auch ein besseres Angebot gemacht, als damals zB THQ Nordic. Wenn sie zB mehr vom Kuchen bekommen, als bei THQNordic und dafür auf einen Release im Laden verzichten müssen, wo das Remaster von Teil 1 getankt ist (das konnte man einen Monat später um ca. 10€ bekommen), kann ich das als Dev verstehen.

Das ist keine reine Min/Max-Optimierung sondern wieviel kann der Dev bekommen um nachher ein weiteres Spiel zu finanzieren.
 
Top