Marvel`s Spider-Man 2 - It`s VENOM Time!

Hab's gestern jetzt auch endlich beendet und ich weiß nicht ob mir das gefällt wo sich das ganze scheinbar im nächsten Teil hinbewegt. Hab da irgendwie mehr von Insomniac erwartet aber das ganze Spiel über waren da diese Vibes die Miles klar in den Vordergrund gedrängt haben.
Auch merkwürdig irgendwie wie Miles am Ende sagt das Peter endlich mehr Zeit für sich und seine Sachen hat wenn er übernimmt, obwohl gerade das ja Miles‘ Mutter an Miles zu kritisieren scheint, nämlich das er sich keine Zeit für sich nimmt. Wenn bei Spiderman 3 wirklich ohne Peter sein wird so wie alle vermuten bin ich mehr als nur raus. Ich bin mit Peter als Spiderman aufgewachsen und kann mit Miles absolut nichts anfangen weil ich eben keine 12 mehr bin. Ich finde den ganzen Charakter mit seinem Latino/Afro Amerikanischen Hintergrund einfach nur sowas von furchtbar aufgesetzt.
Dazu muss ich sagen das ich die Comics nicht lese aber wenn er da auch so aufgesetzt wirkt dann kann ich mir das eh sparen.
Nichtsdestotrotz dennoch ein Super Spiel welches meine PS5 leider sehr häufig zum ausgehen gebracht hat aber von Anfang bis Ende ein Erlebnis war.
 
PSN-Name: Andy1985
So, hab es ebenfalls am Freitag samt Platinum abgeschlossen.

Aber so wie viele schon sagen, die Geschichte rund um Peter scheint fürs Erste abgeschlossen zu sein.
Peter tritt zurück und Miles übernimmt. Es gibt einen Zeit Sprung und wir haben das klassische SM Setup mit unserem Held im College und wie er beide Leben verbindet. Peter bekommt endlich sein Happy End mit MJ und einem Kind.
Alles läuft bis halt der Green Goblin kommt und alle wieder hineinzieht. Bei Doc Ock bin ich mir nicht sicher ob er Peter verrät. Ich glaub kaum das der Groll gegen ihm größer ist als gegen Norman.
Bleibt nur die Frage wie Cindy Moon da reinpasst. Die Comic Vorlage kann man da schwer nehmen.

Harry als Venom war dann doch etwas zu ersichtlich. Aber mir hat der Weg von Kraven bis zu diesem Zeitpunkt gefallen. Er wurde da eigentlich ganz gut aufgebaut und die SM waren bis zur Hälfte eigentlich nur Zaungäste. Er hat die nicht ernstgenommen bis der Venom Anzug ins Spiel kam.
Die Abschnitte mit Venom war auch recht spaßig. MJ hat mich auch nicht so gestört, weil sie eben die notwendige andere Sichtweise reinbrachten. Wie sonst sollte man den "zerrissenen" Peter darstellen.
Das Ende mit der Stiftung war halt etwas komisch, passt aber zu diesem Peter. Seine Darstellung ist halt mehr Wissenschaftler.

Was die Nebenmissionen betrifft, fand ich die sehr gut. Man hat sie dezidiert als kleine Geschichten definiert und nicht unbedingt als Teil der Heldensaga. Klar ist man da frustriert, wenn man einen Nebencharakter spielt. Gab dazu wieder mal ein großes Aufschreien in der Community, weil man halt nicht den Helden spielt. Aber gerade SM soll doch ein Streetlevel Charakter sein und nicht globale Missionen machen.
Finde das Kapitel mit Hailey eigentlich recht gut gelöst. Auch den eigentlichen Charakter. Keine Ahnung wie man sich im Internet so aufregen kann. Einerseits bauen Entwickler zig Optionen ein um Seh und Hörbehinderte ein Erlebnis zu ermöglichen und dann soll man diese aus der Geschichte ausklammern? Ne, sehe ich nicht ein und auch nicht so als wäre man bei Insomniac Games dazu genötigt worden. Finde den ganzen Umgang mit ihr sehr gut gelöst. Da war Arbeit ordentlich Arbeit dahinter.

Die Geschichte von Howard ist aber gut zu Ende erzählt und beweist warum SM der Ankerpunkt von so vielen Geschichten ist.
 
Gab dazu wieder mal ein großes Aufschreien in der Community, weil man halt nicht den Helden spielt. Aber gerade SM soll doch ein Streetlevel Charakter sein und nicht globale Missionen machen.
Finde das Kapitel mit Hailey eigentlich recht gut gelöst. Auch den eigentlichen Charakter. Keine Ahnung wie man sich im Internet so aufregen kann. Einerseits bauen Entwickler zig Optionen ein um Seh und Hörbehinderte ein Erlebnis zu ermöglichen und dann soll man diese aus der Geschichte ausklammern? Ne, sehe ich nicht ein und auch nicht so als wäre man bei Insomniac Games dazu genötigt worden. Finde den ganzen Umgang mit ihr sehr gut gelöst. Da war Arbeit ordentlich Arbeit dahinter.

Die Geschichte von Howard ist aber gut zu Ende erzählt und beweist warum SM der Ankerpunkt von so vielen Geschichten ist.
Echt, darüber haben sich welche aufgeregt? Das war zwar nur kurz, aber richtig nett umgesetzt. Manche Spieler merkt man, haben keinen Bock das Medium Videospiel abseits vom Tellerrand zu betrachten.
 
PSN-Name: Andy1985
Echt, darüber haben sich welche aufgeregt? Das war zwar nur kurz, aber richtig nett umgesetzt. Manche Spieler merkt man, haben keinen Bock das Medium Videospiel abseits vom Tellerrand zu betrachten.
Ja, es ist halt immer die selbe Twitter (X) Blase die sich gegenseitig aufheizen zu solchen Themen. Die blasen es immer weiter auf, bis es halt auch von den großen Seiten kommentiert wird und dort geht es echt weiter. Den Leuten ist echt nicht mehr zu helfen.

Was mich mehr stört ist das Adidas Marketing XD
Das ging schon mal besser. Bleibt die Frage, wer es aber zuerst Designt hat.
https://www.adidas.com/us/techfit-evolved-long-sleeve-compression-spider-man-top/IP4533.html

Und wer Zeit hat, zählt mal die Adidas Rucksäcke im Spiel. Gibt nur diese Marke^^
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Hab's gestern jetzt auch endlich beendet und ich weiß nicht ob mir das gefällt wo sich das ganze scheinbar im nächsten Teil hinbewegt. Hab da irgendwie mehr von Insomniac erwartet aber das ganze Spiel über waren da diese Vibes die Miles klar in den Vordergrund gedrängt haben.
Auch merkwürdig irgendwie wie Miles am Ende sagt das Peter endlich mehr Zeit für sich und seine Sachen hat wenn er übernimmt, obwohl gerade das ja Miles‘ Mutter an Miles zu kritisieren scheint, nämlich das er sich keine Zeit für sich nimmt. Wenn bei Spiderman 3 wirklich ohne Peter sein wird so wie alle vermuten bin ich mehr als nur raus. Ich bin mit Peter als Spiderman aufgewachsen und kann mit Miles absolut nichts anfangen weil ich eben keine 12 mehr bin. Ich finde den ganzen Charakter mit seinem Latino/Afro Amerikanischen Hintergrund einfach nur sowas von furchtbar aufgesetzt.
Dazu muss ich sagen das ich die Comics nicht lese aber wenn er da auch so aufgesetzt wirkt dann kann ich mir das eh sparen.
Nichtsdestotrotz dennoch ein Super Spiel welches meine PS5 leider sehr häufig zum ausgehen gebracht hat aber von Anfang bis Ende ein Erlebnis war.

Hattest du eine Disc-Version? Weil ich hab durch die CE eine digital und hatte fast Null Bugs, aber Leute mit Disc-Version hatten mal öfters Freezes oder Textur-Fehler.

Generell kann ich deinen Punkt verstehen, aber

Gerade mit Silk hat man eine Figur die eben nicht schon 1.000x in einem Film oder Spiel zu sehen war. Klar Miles ist gerade in den Comics beliebt, aber halt auch nur in der Community. Nicht umsonst hat man bei Marvel so oft rebootet um den "weißen" Spider-Man wieder als Main zu haben, auch wenn er schon zig mal gestorben, aufgehört, oder zu alt war.

Und klar können "wir" uns mit ihm ab Besten identifizieren, aber mit Silk einer weiblichen asiatischen Spider-Woman würde mich das auch SEHR reizen. Das ist zwar Null Ansetzpunkt für mich, aber gerade das wäre auch reizvoll.
Ist ähnlich wie mit Aloy in Horizon. Null Identifikation für mich, aber dafür recht frische unverbrauchte Blickwinkel und neue Geschichten.

Wird aber sicher auch Kritik geben, weil man dann aus europäischer Sicht zwei Spider-Personen mit wenig Schnittfläche hat.
 
Hattest du eine Disc-Version? Weil ich hab durch die CE eine digital und hatte fast Null Bugs, aber Leute mit Disc-Version hatten mal öfters Freezes oder Textur-Fehler.

Generell kann ich deinen Punkt verstehen, aber

Gerade mit Silk hat man eine Figur die eben nicht schon 1.000x in einem Film oder Spiel zu sehen war. Klar Miles ist gerade in den Comics beliebt, aber halt auch nur in der Community. Nicht umsonst hat man bei Marvel so oft rebootet um den "weißen" Spider-Man wieder als Main zu haben, auch wenn er schon zig mal gestorben, aufgehört, oder zu alt war.

Und klar können "wir" uns mit ihm ab Besten identifizieren, aber mit Silk einer weiblichen asiatischen Spider-Woman würde mich das auch SEHR reizen. Das ist zwar Null Ansetzpunkt für mich, aber gerade das wäre auch reizvoll.
Ist ähnlich wie mit Aloy in Horizon. Null Identifikation für mich, aber dafür recht frische unverbrauchte Blickwinkel und neue Geschichten.

Wird aber sicher auch Kritik geben, weil man dann aus europäischer Sicht zwei Spider-Personen mit wenig Schnittfläche hat.
Hab die digitale Version, meine PS5 neigt aber dazu sich einfach abzuschalten bei Spielen die die Konsole wirklich fordern, werde mir die Tage eine neue zulegen müssen.
 
Es gibt eine Nebenmission in der man in den Untergrund muss, um eine Basis auszuheben. Dort habe ich das erste mal in dem Spiel einen Glitch erlebt. Bin aus dem Untergrundbereich rausgekommen. Und da hat man schön gesehen, wie das konzipiert wird. Hab ein paar Screens angehängt. Interessant auch, wieviel modelliert ist, wo man nie hinkommt. Reste vom editieren des Abschnitts hängen dann noch in der Luft herum.
 

Anhänge

XXL

Well-known member
systems, systems, systems, systems, systems
Hab's nun auch durch. Am Schluss war's für mich ein ganz solider Titel, der gut unterhalten hat. Bei einigen Dingen haben sie an den richtigen Schrauben gedreht, anderes war genauso uninspiriert wie in den ersten Teilen. Die Kampfsteuerung ist definitiv besser, jedoch wurden die Kämpfe dadurch auch etwas zu einfach mit der Zeit. Mit L1/R1 und den Wellen kannst du wie deppert alles raushauen, ohne dass man die Angriffe gezielt oder taktisch einsetzen müsste, weil meistens ein Angriff bereit ist. Die Bosskämpfe fand ich wesentlich besser als im ersten Teil. Ich hatte auch gar keine Probleme mit den Phasen, welche viele bemängeln. Ein weiterer Pluspunkt ist die Fortbewegung. Natürlich ist das Schwingen immer noch nett, aber irgendwann verliert auch das seinen Reiz, deshalb war der Wingsuit für mich ein Segen.

Auf der Negativseite sind bei mir immer noch die Nebenbeschäftigungen, die zu einem grossen Teil einfach nur banal, langweilig und repetitiv sind. Um das Ganze abzurunden, wird man nach Erledigung einer Aufgabenreihe dann auch nicht wirklich belohnt. Zu den zahlreichen Bugs, Abstürzen und Fehler habe ich mich schon geäussert. Leider wurde mir am Ende sogar noch das Finale teilweise versaut durch haarsträubende Bugs: Beim Endboss einmal nur gegen einen Kopf gekämpft und ein anderes Mal gegen ein Gitternetzmodell :ugly: Dann drei Mal hängen geblieben, ohne dass es weiter ging, bis hin zum kompletten Absturz des Spiels.

Die Story war halt einfach Mittel zum Zweck, jedoch habe ich auch nicht mehr erwartet. Die Inszenierung und die Story-Missionen waren grosses Kino, insbesondere im letzten Drittel. Unter dem Strich hat's ordentlich Spass gemacht, was nicht selbstverständlich ist für ein Openworld-Spiel. Spider-Man profitiert extrem davon, dass man die Spielzeit nicht durch langweiliges umherreisen strecken kann und RPG-Müll auch nicht ins Konzept passt. Für ein weiteres Spiel mit (noch mehr) Miles Morales und einer ausgelutschten Story um Doc Ock oder Green Goblin könnte ich mich wahrscheinlich weniger begeistern. Insbesondere mit Miles Morales werde ich mich nie anfreunden können. Es gibt nur wenige Charaktere, die dermassen weichgespült sind und weniger Persönlichkeit oder Charisma haben.
 
PSN-Name: Crash Bandicoot
Spielt gerade: Crash Bandicoot
Für ein weiteres Spiel mit (noch mehr) Miles Morales und einer ausgelutschten Story um Doc Ock oder Green Goblin könnte ich mich wahrscheinlich weniger begeistern. Insbesondere mit Miles Morales werde ich mich nie anfreunden können. Es gibt nur wenige Charaktere, die dermassen weichgespült sind und weniger Persönlichkeit oder Charisma haben.
Spider-Man 2 writer reveals Miles Morales is now the main character
https://www.dexerto.com/spider-man/...le-morales-is-now-the-main-character-2368542/

:D
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Weil das bei Superhelden ja auch so schlimm ist wenn sie immer wieder dasselbe machen was sie jetzt schon seit etlichen Jahrzehnten machen aber gut 😅
ICH (und das ist eine persönliche Meinung) verstehe wiederum nicht, warum (betrifft nicht nur Videospiel und Film/Serien-Adaptionen, sondern vor allem auch die Comic-Fans die da teils sehr schnell pissed sind) Fans sich lieber noch 20.000x die selbe Story anhören, statt mal die Kreativität der Schaffenden zu fordern.

Bei den Marvel-comics vermisse ich das in letzter Zeit echt oft (die tollen Spider-Verse Animationsfilme mal außen vor). Bei DC gibts die Black Label Comics und da gibt es zB einige der besten Stories der letzten Jahre. Batman White Knight, Wonder Woman Dead Earth, usw. zeigen welche tollen Geschichten man mit dem Material anstellen könnte.
Sind halt nur unter dem Black Label weit weg vom Canon um ja keinen Fan anzupissen.
 
btw. Venom sieht echt widerlich aus, gestern den Abschnitt gespielt

der Kampf Miles gegen Peter kam aus dem nichts und war cool, mit der Glocke. Wo Peter sie einspinnt, wie man sie selbst gegen Kraven eingesponnen hat

Aber das Writing ist bisschen lückenhaft, da passiert was mit Peter, wo er sich dann allen anderen gegenüber erklären könnte, aber die reden einfach nicht miteinander. Was war los? Entschuldigung. Was weiß ich.
 
Nice.

Ey, gestern im Lategame gar kein Land mehr gesehen und ständig gestorben, wenn ich versucht habe die neuen "Nebenaufgaben" zu erledigen. Der 2 Minuten Timer ist ein Arsch. Und irgendwo auf der Straße von einem dicken Typen einfach aus dem Bild geklatscht worden. Uiuiui.
 
systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems, systems
PSN-Name: AngelVsMadman
Hab ich da ein Easter Egg gefunden?
Ich finde es SOOOOO schade, dass es dabei bleiben wird. Marvel/Disney wird denen nie im Leben erlauben mehr als diese netten Gebäude einzubaun, dabei wäre ein kurzer Cameo von einem Iron Man der mal schnell an einem vorbeizischt, oder ein Skrull der von Cap Marvel wegläuft während er sich verwandelt sooo cool.
 
Top